Erzähl mir was!

Auf Eiderstedt

Echte

Eiderstedter Originale

9

Orte

viele

Geschichten

Echte Geschichten

erzählt von Eiderstedter Originalen

Geschichten, Sehenswürdigkeiten und Seemannsgarn aus Eiderstedt! Die Einheimischen der Halbinsel Eiderstedt gewähren jährlich von September bis Ende Oktober mit spannenden Geschichten an einzigartigen Orten einen ganz besonderen Einblick in ihr Leben an der Nordseeküste. Die Veranstaltungsreihe ist bei Einheimischen und Gästen der Halbinsel besonders beliebt, denn mehr Eiderstedt geht nicht!

Mit „Erzähl mir was! Auf Eiderstedt“ ist eine ganz besondere Veranstaltungsreihe entstanden, die die Besucher zum Schmunzeln und Staunen bringt und manchmal sogar ein wenig wehmütig werden lässt. In heimeliger Atmosphäre dürfen sich die Besucher auf jede Menge Seemannsgarn, wahre Geschichten und liebevolle Anekdoten freuen. Die Natur der Landschaft Eiderstedt, schöne Sehenswürdigkeiten und traditionelle Bräuche werden Ihnen im Urlaub auf der Halbinsel nahe gebracht.

08.09. bis 22.10.2020

das wird diesmal erzählt...

  •  
    © D. Jacobs

    Handel und Wandel in Friedrichstadt in den letzten 200 Jahren

    Die malerische Stadt Friedrichstadt ist Vielen als „Klein Amsterdam“ oder aufgrund seiner religiösen Vielfalt als „Stadt der Toleranz“ ein fester Begriff. Geplant und gegründet wurde Friedrichstadt jedoch auch mit dem Ziel sich zu einer „Handelsmetropole“ zu entwickeln. Gemeinsam mit der Stadtarchivarin Christiane Thomsen geht es auf eine einmalige Tour durch Friedrichstadts spannende Handelsgeschichte der letzten 200 Jahre.

    Mehr erfahren
  •  
    © Oliver Franke

    Garding früher und heute

    In der Mitte der Halbinsel liegt die schöne Kleinstadt Garding, oder besser gesagt: das kulturelle Zentrum Eiderstedts! Bei einem Spaziergang durch die Altstadt fallen einem direkt die historischen Gebäude und verwinkelten Gassen ins Auge. Doch wie sah es hier früher aus? Matthias Knutzen, begeisterter Hobby-Historiker, nimmt Sie mit auf eine kleine Reise in die Gardinger Vergangenheit. Als aktives Mitglied in der Heimatkundlichen Arbeitsgemeinschaft kennt er jede Ecke und jeden Winkel der Stadt und erzählt Ihnen im Rahmen der ca. 90-minütigen Führung durch Gardings Ortskern anschaulich wie sich die Stadt im Laufe der letzten Jahrzehnte verändert hat. Wer im Anschluss Lust hat, kann sich noch mit auf eine kleine Extra-Tour begeben, denn über seine Lieblingsstadt könnte Matthias Knutzen den ganzen Tag erzählen!

    Mehr erfahren
  •  
    © Foto: Oliver Franke

    1000 Jahre St. Peter und Ording

    Das Museum Landschaft Eiderstedt in St. Peter-Ording versteht sich als Langzeitgedächtnis der Landschaft. Es gibt wohl kaum einen passenderen Ort als dieses urige Reetdachhaus im beschaulichen Ortskern Dorf, um der Erzählung von Heimathistoriker Claus Heitmann zu lauschen wie aus "Urden" St. Peter-Ording, bzw. aus einem ärmlichen Fischerdorf das heute beliebte Badeparadies geworden ist. Dieser spannende Vortrag hält so manch spannende historische Information bereit, die Gäste und Einheimische ins Staunen bringen.

     

    Mehr erfahren
  •  
    © Oliver Franke

    Schankwirtschaft in 4. Generation

    Direkt hinterm Deich in Katingsiel liegt die älteste Schankwirtschaft der Nordseeküste Schleswig-Holsteins – die Schankwirtschaft Andresen. Volker Andresen, der heutige Inhaber der Schankwirtschaft Andresen, nimmt Besucher bei einer Führung durch die gut 300 Jahre alte Schankwirtschaft auf eine Reise in die Vergangenheit des denkmalgeschützten Reetdachhauses und seiner früheren Eigentümer. Gemeinsam werden die historischen Stuben wie die berühmte Kachelstube mit ihren originalen Delfter Kacheln erkundet und verköstigen den bekannten Eiergrog (alkoholisches Heißgetränk) nach dem Originalrezept der blonden Kathrein verköstigt. Im Anschluss können die Gäste noch à la carte etwas zum Abendessen bestellen und die urige Atmosphäre des Hauses auf sich wirken lassen.

    Mehr erfahren
  •  
    © Oliver Franke

    Kunst und Künstler auf Eiderstedt - Geschichten und Anekdoten

    In Eiderstedt sind die Kunst- und Kulturschaffenden zu Hause. Kreative Künstler mit farbenfrohen Ateliers und Galerien machen die Halbinsel zu einer wahre Schatzinsel was die Kunst- und Kulturszene anbelangt! Über Kunst, Könner und Käuze berichten Menschen aus der lebendigen Eiderstedter Kulturszene, und zwar im Rahmen einer Gemeinschaftsausstellung der Gruppe "KunstKlima".

     

    Mehr erfahren
  •  

    Die Kunst des Bauens

    Die Entstehung der Kirchenlandschaft Eiderstedt

    Die historischen Kirchen auf der Halbinsel Eiderstedt sind ein besonderes Kulturerbe. Insgesamt befinden sich 18 vorreformatorische und zwei katholische Kirchen auf der Halbinsel - eine außergewöhnlich hohe Dichte, die sonst keine Region in Deutschland aufweist! Jede Kirche besticht dabei durch bauliche Besonderheiten. Doch wie konnten diese beeindruckenden Gebäude auf dem doch so weichen Marschland überhaupt gebaut werden? Welche Steine, welche Bauweise und welcher Aufwand waren dafür nötig? Über die Kunst des Bauens und die Entstehung der einzigartigen Kirchenlandschaft Eiderstedt erzählt Pastorin Inke Thomsen Krüger bei einer Führung in und um die Kirche St. Nikolai in Kotzenbüll.

     

    Mehr erfahren
  •  

    Langs de Straten - wat för en Leven. Lesung in plattdeutscher Sprache mit Marianne Ehlers

    Was darf bei "Erzähl mir was! Auf Eiderstedt 2020" nicht fehlen? Eine Erzählung in plattdeutscher Sprache! Plattdeutsch ist Marianne Ehlers' Passion. Die gebürtige Gardingerin spricht von Kindesbeinen an Platt und hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, die Niederdeutsche Sprache und Kultur an die nächsten Generationen weiterzureichen. Für Ihr Engagement erhielt sie 2018 sogar das Bundesverdienstkreuz! Im Museum Landschaft Eiderstedt können Sie ihr bei einer Lesung in plattdeutscher Sprache lauschen.

    Mehr erfahren
  •  
    © © Kirchengemeinde SPO Tating

    Kunst in der Kirche - gestern und heute

    Die St. Magnus Kirche in Tating ist die älteste Kirche Eiderstedts und vielleicht das älteste Bauwerk auf der Halbinsel. In ihren Räumen steht und hängt Kunst aus einigen Jahrhunderten. Diese trifft 2020 auf moderne Kunst: 24 Nachwuchskünstler von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) gestalteten in diesem Sommer die Kirche mit moderner Kunst, um zu erfahren, wie die Kirche mit modernen Werken aussehen würde. Pastorin Inke Thomsen-Krüger führt durch die Kirche, in der der zweite Teil dieser Ausstellung zu sehen sein wird, und geht dabei mit Ihnen der Frage auf den Grund, wie Kirchen auf Eiderstedt mit ihrer reichen Renaissance-Kunst den Sprung in die Moderne schaffen. Oder passt moderne Kunst vielleicht gar nicht in diese alten Kirchen? Die Teilnehmer sind herzlich eingeladen, sich zu diesen Fragen auszutauschen.

    Mehr erfahren
  •  

    Kapitäne! Seeleute erzählen ihre besten Geschichten. Lesung mit dem Ankerherz Verlag

    »Kapitäne« von Stefan Krücken sammelt die Erinnerungen von 20 Seeleuten. Sie spielen weit draußen auf dem Meer, in Häfen und in der Vergangenheit. Geschichten, die echt sind und wahr und viel mehr erzählen als nur über das Leben an Bord. »Kapitäne« ist die dritte Anthologie mit Kapitänsgeschichten von Ankerherz. Ein Buch, das nach Salzwasser schmeckt. Und welcher Ort ist passender für eine exklusive Lesung, als das historische Packhaus am Tönninger Hafen?

    Für alle Meerverliebten Leuchtturm-Fans wird nach einer kleinen Pause wird auch noch eine Geschichte aus dem "kleinen Buch vom Meer - Leuchttürme" gelesen.

    Mehr erfahren
  •  
    © ©Gunnar Klack

    Kristof Magnusson zu Gast in Tetenbüll

    Zu Eiderstedt hat der Autor und Übersetzer Kristof Magnusson hat einen ganz speziellen persönlichen Bezug, welcher ihn immer wieder dazu bringt der Halbinsel einen Besuch abzustatten. So auch im Rahmen von "Erzähl mir was! Auf Eiderstedt", wo er am 19.10.2020 aus seinem Buch "Das war ich nicht" liest, welches zur Hälfte in Chicago und zur Hälfte in der fiktiven nordfriesischen Ortschaft Tetenstedt spielt. Er präsentiert außerdem seinen neuen Roman "Ein Mann der Kunst".

    Mehr erfahren

Erzähl mir was...

Eindrücke der letzen Jahre

Podcast Deichmomente

Eiderstedter Originale erzählen ihre Geschichten

Bei "Erzähl mir was! Auf Eiderstedt" erzählen die Eiderstedter Geschichten aus ihrem Leben auf der Halbinsel. Diese spannenden und oftmals auch lustigen Anekdoten dürfen nicht in Vergessenheit geraten, sondern sollen auch zukünftig bewahrt und Gästen und Einheimischen zugänglich sein, die die "Erzähl mir was!"-Veranstaltungen nicht besuchen können.

Der neue Podcast "Deichmomente" aus St. Peter-Ording von der Halbinsel Eiderstedt vertont insgesamt fünf Veranstaltungen aus der Reihe: die Westerhever Leuchtturmführung, die Führung durch die Schankwirtschaft Wilhelm Andresen, die Erzählungen über den Wandel im Tümlauer-Koog, den Einblick in die Entwicklung der außergewöhnlichen Kirchenlandschaft Eiderstedt und die lustigen Strandgeschichten mit Heinz-Dieter "Heinzi" Hecke aus St. Peter-Ording.

Erzähl mir was… auf Eiderstedt!

Unterkunft buchen und live dabei sein!

Reisezeit
25.09.2020 - 02.10.2020 7  Nächte
Unterkünfte suchen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.