© Oliver Franke

Eiderstedt Land

mit weitem Blick in die Natur

Eiderstedts Land entdecken

Eine Halbinsel mit Charme

Hinter den Deichen, einige Kilometer von der Nordsee entfernt, liegen auf der Halbinsel Eiderstedt zahlreiche idyllische Orte. Von hier aus ist der Weg zur Nordseeküste und zu den Stränden auf Eiderstedt nicht weit. Gesunde Luft, Erholung und die Ruhe genießen, das kann man in den kleinen und großen Gemeinden auf Eiderstedt, wo sich zahlreiche Ferienquartiere wie Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels befinden.

So jung unsere Eiderstedter Landschaft ist, so schön und vielfältig ist sie auch. Ganz Eiderstedt hat seine touristischen Reize. Ob auf dem Lande von Eiderstedt oder direkt am Meer, auf der gesamten Halbinsel gibt es viel zu entdecken. Zahlreiche Ausflugsziele in der Region machen den Nordsee Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis für die gesamte Familie. Lernen Sie hier die ländlichen Orte auf Eiderstedt kennen.

Kirchspiel Garding

Das Spiegelei-Dorf

Die Gemeinde Kirchspiel Garding umschließt die Stadt Garding. Grüne Wiesen, ein weiter Blick in die Landschaft mit freistehenden Häusern und pure Natur prägen das idyllische Kirchspiel Garding. Von hier aus kann man mit dem Fahrrad schöne Ausflüge nach St. Peter-Ording, zum Westerhever Leuchtturm und ins Umland machen.

  • 375 Einwohner

  • 1 Schlafstrandkorb

  • 1 Landladen

© Oliver Franke
© Oliver Franke

Garding

Das kulturelle Zentrum

In der Mitte der Halbinsel Eiderstedt liegt die malerische Kleinstadt Garding. Die zentrale Lage ist optimal als Urlaubsort mit ruhigen Ecken, vielen attraktiven Veranstaltungen und guten Einkaufsmöglichkeiten.

  • 2.597 Einwohner

  • 1 Kirche

  • 1 Literatur-Nobelpreisträger

© Oliver Franke

Katharinen­heerd

Das Dorf der Sagen

Zwischen Garding und Tönning liegt der “sagenhafte” Ort Katharinenheerd. Durch die zentrale Lage sind Einkaufsmöglichkeiten und die Nordsee problemlos zu erreichen.

  • 170 Einwohner

  • 1 Kirche

  • 1 Martje Flohrs

Kotzenbüll

Das Dorf der Sinne

Zwischen Katharinenheerd und Tönning befindet sich die kleine, aber weitläufige Gemeinde Kotzenbüll. Der Name des Dorfes hat nichts mit der gesundheitlichen Verfassung der Menschen zu tun, sondern setzt sich aus zwei Silben zusammen und bedeutet so viel wie „Siedlung des Kotzos (Patriach)“.

  • 226 Einwohner

  • 1 Kirche

  • 1 Erfahrungsfeld für die Sinne

© Oliver Franke

Welt

Das kleine Dorf mit großem Namen

Der Ort ist ursprünglich auf zwei Warften errichtet worden. Zur Entstehung des Ortsnamens Welt gibt es eine historische Erklärung, die besagt, dass “Welt” von “Wehle” (küstennahen Gewässer, das bei großen Sturmfluten aufgrund von Deichbrüchen entstanden ist) abgeleitet wurde. Das kleine Dorf liegt zwischen Garding und Vollerwiek.

  • 221 Einwohner

  • 1 Kirche

  • 8 Erzählschilder

Poppenbüll

Das Tauteich-Dorf

Unberührte Natur, endlose Weite und der blaue Himmel – wir sind in Poppenbüll. Der Ort liegt zwischen Osterhever und Garding. In Poppenbüll liegt der wohl älteste eingedeichte Bereich der Halbinsel Eiderstedt.

  • 234 Einwohner

  • 1 Kirche

  • ca. 29 Spinnen (SpinnWebKate)

Nordsee Urlaub buchen

auf der Halbinsel Eiderstedt

Suche starten

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.