Tating

das neugierige Dorf

948

Einwohner

Golfplatz

Spielscheune

Urlaub in Tating

auf der Halbinsel Eiderstedt

Zwischen St. Peter-Ording und Garding liegt das beschauliche, zum Verweilen einladende Dorf Tating. Das idyllische Dorf ist eine der ältesten Siedlungen auf Eiderstedt. Hier findet man Erholung, Ruhe und Entspannung, kann vom Alltagsstress abschalten, die Beschaulichkeit und Weite der Landschaft genießen, die Natur entdecken und spüren. Ländliche Cafés und Restaurants in Tating laden zum Verweilen und Speisen in ihre guten Stuben und Gärten ein. Attraktive Unterkünfte machen den Urlaub in Tating für jeden Anspruch zu einem tollen Erlebnis. Tating verfügt über eine Bahnstation und kann somit auch mit der Bahn gut erreicht werden.

Neugierige Blicke auf die Straße von Tating
Fährt man durch den kleinen Ort, so fällt einem der versetzte Baustil der ca. 200 Jahre alten Ziegelhäuser auf. Diese wurden ohne Zwischenraum aneinander gebaut, so dass jeder Bewohner durch ein Seitenfenster das Geschehen auf der Straße beobachten konnte. Daher wurde Tating im Volksmund auch „das neugierige Dorf“ genannt. Neugierigen Besuchern wird nicht entgehen, dass sich direkt im Ortskern von Tating die einzige Kaffeerösterei Eiderstedts  befindet. Hier kann frisch gerösteter Kaffee gekauft oder bei einer Kaffeeshow Interessantes über die Röstung und Zubereitung von Kaffee gelernt werden. Eine weitere Besonderheit in Tating ist die Milchtankstelle vom Ferienhof Gravert, in der man frische Milch direkt vom Hof erhält. 

Kleiner Hafen direkt am Weltnaturerbe
Mit dem Fahrrad kann man die Tatinger Südermarsch erkunden und dabei die Seele am kleinen Hafen von Ehstensiel baumeln lassen. Der kleine Hafen ist direkter Nachbar zum UNESCO-Weltnaturerbes „Wattenmeer“. Durch die zentrale Lage von Tating, direkt vor St. Peter-Ording, bieten sich von hier aus Ausflüge auf die gesamte Halbinsel Eiderstedt an.

Kirche St. Magnus und der Hochdorfer Garten in Tating
In Tating steht die vermutlich älteste Kirche der Halbinsel Eiderstedt, die Kirche St. Magnus. Im Jahre 1103 wurde sie zunächst als hölzerne Kapelle erbaut und dem heiligen Markus geweiht. Gegenüber der Kirche liegt der Hochdorfer Garten, eines der bedeutendsten Denkmäler der bäuerlichen Gartenkultur Nordfrieslands. Gartenfreunden dürfte in dieser imposanten Anlage, inmitten einer Vielfalt von Pflanzen- und Baumarten das Herz aufgehen. Jedes Jahr im Sommer finden im Hochdorfer Garten die beliebten Tatinger Parkfeste statt. Ein Spaß für die ganze Familie.

© Oliver Franke

Tating erleben

Was man in Tating nicht verpassen sollte:

  • Nicht nur für Gartenliebhaber, sondern für alle, die einen ausgiebigen Spaziergang in einem wundervoll angelegten Garten unternehmen wollen ist der Hochdorfer Garten in Tating das ideale Ausflugsziel!

  • Bei einem Besuch der Kirche St. Magnus, der ältesten Kirche Eiderstedts, fühlt man sich in der Zeit zurückversetzt. Insbesondere für Geschichtsinteressierte ein sehenswertes Ausflugsziel!

  • Ob bei einem gemütlichen Spaziergang oder bei einer ausgiebigen Fahrradtour am Deich entlang - der kleine Hafen von Ehstensiel, der zur Gemeinde Tating gehört, ist ein toller Ort, um den Blick auf die Nordsee, den Deich und die friedlichen Schafe zu genießen.

Urlaub in Tating

jetzt buchen!

Suche starten

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.