© Oliver Franke

Mit dem Bus

auf Eiderstedt unterwegs

Mit dem Linienbus

Kreuz & Quer über die Halbinsel Eiderstedt

Auch ohne Auto verzichtet man auf Eiderstedt nur auf wenig Komfort und Mobilität. Über fast die gesamte Halbinsel verkehren Linienbusse auf den Straßen im ÖPNV Schleswig-Holstein und verbinden so die Orte und Menschen miteinander. Die Busse können mit dem SH-Tarif gegen ein festgesetztes Entgelt von Gästen, Schülern und Einheimischen genutzt werden.

Busfahrpläne & Haltestellen auf Eiderstedt als PDF-Download

  • Eine Übersicht aller Linienfahrpläne und weitere Fahrplanauskünfte erhalten Sie auf der Internetseite der Autokraft GmbH.

Ortsbus & Cityshuttle in SPO

mit der SPO-Gästekarte kostenfrei durch St. Peter-Ording

Der innerörtliche Nahverkehr in St. Peter-Ording garantiert die freie Fahrt nach persönlichem Bedarf. Ein Ortsbus und flexibel zu nutzender "Cityshuttle" machen in dichten zeitlichen Abständen die Runde durch St. Peter-Ording. Mit dem Ortsbus werden sogar die beiden Strände Böhl und Süd direkt angefahren (außer bei Überflutung).

© Kreis Nordfriesland

Rufbus auf Eiderstedt

auf Zuruf flexibel für Sie da!

Der Rufbus für Eiderstedt wurde ins Leben gerufen, um Haltestellen anzufahren, die nicht vom normalen Linienverkehr oder dem Zug angefahren werden. Seit dem 01.08.2019 gibt es auf der ganzen Halbinsel zahlreiche Rufbushaltestellen. Ideal, um auch die gemütlichen und urigen Ecken der Nordsee Halbinsel zu entdecken. Auch die Bahnhöfe der Halbinsel werden, passend zu den Zugfahrtzeiten, angefahren. Somit kann man ganz bequem ohne Auto beispielsweise mit der Bahn für einen Tagesausflug nach Husum fahren. Jeder darf den Bus nutzen - egal ob als Gast auf Eiderstedt, Einheimischer oder zu Besuch bei Freunden und Verwandten.

Wie funktioniert die Fahrt mit dem Rufbus?

Mobil mit dem Rufbus auf Eiderstedt: anrufen & einsteigen
Der Rufbus kommt per Zuruf. Das bedeutet, dass der Rufbus nur fährt, wenn es Fahrtwünsche gibt. Hierdurch werden unnötige Leerfahrten gespart, was der Umwelt und dem Fahrpreis zu Gute kommt. Da es sich um einen Kleinbus handelt, ist die Beförderung von Gruppen nur nach Verfügbarkeit möglich.
In 3 Schritten bringt der Rufbus Sie zu Ihrem Ziel auf Eiderstedt:

1. Telefonische Anmeldung: Mindestens 90 Minuten vor der gewünschten Abfahrt muss man sich telefonisch anmelden. Die Fahrt kann bereits bis zu 14 Tage im Voraus bestellt werden. (Anmeldung & Beratung unter Telefon +49 4841-67 777). Es müssen folgenden Angaben gemacht werden: 

  • Rufbusgebiet

  • Einstiegshaltestelle

  • Ausstiegshaltestelle

  • Name und Telefonnummer

  • Anzahl der zu befördernden Personen

  • Mitnahme von Rollstuhl, Rollator, Fahrrad oder Kinderwagen

2. Rückmeldung zur Abfahrtszeit: Ihre Abfahrtszeit ergibt sich individuell aus Ihrem Fahrtenwunsch. Vor Abfahrt bekommen Sie eine telefonische Rückmeldung, zu welcher Uhrzeit Sie an der Einstiegshaltestelle vom Rufbus abgeholt werden. Bitte stellen Sie also sicher, dass Sie telefonisch erreichbar sind. 

3. Fahrt mit dem Rufbus: Der Rufbus holt Sie zur vereinbarten Uhrzeit an Ihrer Einstiegshaltestelle ab und fährt Sie bequem zu Ihrer Ausstiegshaltestelle. Der Bus ist barierrefrei und es steht kostenfreies WLAN zur Verfügung. 


Seit dem 01.08.2019 fährt der Rufbus im Kreis Nordfriesland. Weitere Informationen zum Rufbus erhalten Sie beim Kreis Nordfriesland

5 Rufbusgebiete auf Eiderstedt

Auf der Halbinsel Eiderstedt gibt es fünf verschiedene Rufbusgebiete, in denen der Rufbus fährt. Diese sind St. Peter-Ording, Mittleres Eiderstedt / Garding, Tönning, Oldenswort und Friedrichstadt. Wir haben die Flyer zu den einzelnen Rufbusgebieten hier für Sie zusammengestellt:

Wichtiger Hinweis: Der jeweilige Rufbus fährt nur innerhalb eines Gebiets und nicht gebietsübergreifend!

Beispiel - Fahrt von SPO nach Westerhever: Wenn Sie von St. Peter-Ording nach Westerhever fahren möchten, bewegen Sie sich in zwei verschiedenen Rufbusgebieten (St. Peter-Ording und Mittleres Eiderstedt/Garding) und können mit dem Rufbus des Gebietes St. Peter-Ording nicht direkt nach Westerhever fahren. Stattdessen fahren Sie zunächst mit der Bahn von St. Peter-Ording nach Garding, wo Sie der Rufbus - nach vorheriger telefonischer Anmeldung - an der Rufbushaltestelle Bahnhof Garding abholt und schließlich nach Westerhever bringt.

Tarife innerhalb der Rufbusgebiete

Für die Fahrt mit dem Rufbus gilt der reguläre landesweite Schleswig-Holstein Tarif. Fahrten in den Rufbusgebieten Mittleres Eiderstedt / Garding, Tönning, Oldenswort und Friedrichstadt kosten 2,35 EUR (Einzelfahrkarte Erwachsene). Die Fahrpreise im Rufbusgebiet St. Peter-Ording variieren, da es in zwei Tarifzonen unterteilt ist (Zone St. Peter-Ording inkl. Tümlauer-Koog und Zone Tating). So kostet eine Einzelfahrkarte Erwachsene innerhalb der Zone St. Peter-Ording inkl. Tümlauer-Koog 1,80 EUR, innerhalb der Zone Tating 2,30 EUR und zonenübergreifend 3,05 EUR. Als Tagesgast in St. Peter-Ording ist zudem vor Ort eine Tageskurabgabe zu entrichten. Fahrkarten können im Rufbus gegen Barzahlung erworben werden. Im Rufbus sind auch weitere Fahrkarten des SH-Tarifs für die Weiterfahrt mit Bus und Bahn im Nahverkehr erhältlich.

...von der Halbinsel Eiderstedt, wo Erlebnisse zu Erinnerungen werden!

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.